Tag 79: Zweifel und Traurigkeit

Gespeichert von adminFrank am So., 31.05.2020 - 07:33

Ich habe ja geglaubt, dass ich mit der Situation soweit ganz gut klar komme. Einige Dinge darf ich nicht und andere möchte ich noch nicht tun. Ich wusste, dass Freunde von mir gestern Abend in ein Restaurant gehen wollten. Ich will jetzt auch gar nicht über Regeln diskutieren. Das hätte ich mit Sicherheit am Anfang der Krise gemacht, jetzt sag ich mir einfach nur, "Lass sie machen und regiere selektiv darauf". Was mich dann aber sehr aufgewühlt hat, ist das Bild, dass mir dann über Messenger geschickt wurde.

Tag 78: Wer soll da noch durchblicken ?

Gespeichert von adminFrank am Sa., 30.05.2020 - 08:34

Ich habe mich also mal an den Lockerungen zum 30.05. versucht und muss sagen, ich müsste schon ein wenig genauer lesen, was ich jetzt darf und was nicht. Es dürfen sich jetzt also im öffentlichen Raum bis zu 10 Personen aus 2 Haushalten treffen. Da gibt es noch ein paar Ausnahmen, aber so ist die Regel. Interessant fand ich, dass Gaststätten und Restaurants kein öffentlicher Raum ist. Was jetzt da ganz genau gilt, verunsichert mich immer noch. 

Tag 76: Ich muss nicht alles tun, was ich jetzt wieder darf

Gespeichert von adminFrank am Don, 28.05.2020 - 06:42

Ich reibe mir in den letzten Tagen die Augen, was ich denn doch jetzt alles wieder darf. Kneipen, Restaurants haben wieder offen, ich darf wieder Tennis spielen, auch Reisen geht wieder. 10 Personen im öffentlichen Raum treffen, allerdings mir Teilnehmerliste. Immer kommt dann diese Frage hoch, will ich das eigentlich schon ? Die Fälle in Leer und Frankfurt zeigen ja ganz klar, weg ist das Virus auf keinen Fall. Wie viel Risiko bin ich also bereit zu gehen und da bleibe ich dann doch weit hinter den Lockerungen zurück. Kneipen geht noch gar nicht.

Tag 71: Die meisten halten sich an die Regeln

Gespeichert von adminFrank am Sa., 23.05.2020 - 07:57

Wenn ich diesen Satz schon höre. Er wird immer dann verwendet, wenn über Regelmissachtungen, wie zum Beispiel an Vatertag. berichtet wird. Das ging dann doch so weit, dass jetzt Zugangsbeschränkungen zu bestimmten Plätzen in Köln notwendig sind. Das sich so viele an die Regeln halten finde ich beeindruckend. Wir würden nicht so dar stehen, wenn wir es nicht so, in Verbindung mit dem Lockdown, gemacht hätten. Aber der Virus hält sich leider nicht an Mehrheiten. Nur zur Erinnerung in Heinsberg hat ein Ehepaar in Verbindung mit einer Karnevalssitzung gereicht.

Tag 69: Race

Gespeichert von adminFrank am Don, 21.05.2020 - 08:24

Im Wochentakt gibt es also jetzt Lockerungen und noch immer passt es von den Zahlen her. Ich beobachte es zwar mit gemischten Gefühlen aber außer Befürchtungen habe ich im Moment kein Argument dagegen. Wenn es so bleibt, scheinen wir in Deutschland echt Glück gehabt zu haben. 

Tag 67: Erster Sozialkontakt

Gespeichert von adminFrank am Di., 19.05.2020 - 05:47

Nach 65 Tagen hatte ich doch jetzt meinen ersten außerhäuslichen Sozialkontakt oder wie es vor der Corona-Krise hieß, ich habe mich mit einem Freund getroffen. Wir waren spazieren (9km) und danach hab ich uns noch etwas zu Essen gekocht. Schön war es und ein Stück Normalität ist zurück. Den Weg gehe ich jetzt so weiter und bin echt froh diesen Schritt gemacht zu haben. Er war wichtig und in der momentanen Situation auch vertretbar. Ich freue mich auf die nächsten Begegnungen. Mit allerdings ausgesuchten Menschen.

Tag 65: Der Ball rollt wieder

Gespeichert von adminFrank am So., 17.05.2020 - 09:55

Es wird wieder Fussball gespielt. Mit einem Hygienekonzeot über das man genau so diskutieren kann , wie die Sonderrolle das Fussballs insgesamt. Das will ich aber gar nicht machen. Ich habe es mir zum Teil angesehen. Allerdings bei weitem nicht alles und andere Dinge waren für mich interessanter. Hamburg werde ich mir natürlich anschauen, aber sonst glaube ich nicht viel mehr.Mir fehlt da irgendwie die Begeisterung, naja vielleicht kommt sie ja noch.

Tag 63: Wann knallt es denn jetzt ?

Gespeichert von adminFrank am Fr., 15.05.2020 - 05:49

Es ist ein komisches Gefühl. Neun Wochen Kontaktreduzierung, Lockdown jetzt Lockerung. Man arrangiert sich mit der Lage und macht jetzt wieder seine Schritte ins "normale" Laben zurück und freut sich auch darüber, denn so gut man sich auch arrangiert hat, man hat vieles vermisst. Gleichzeitig schaut man auf die Zahlen und fragt sich, wann es denn jetzt los geht mit der nächsten Welle. Denn in Inneren hält man die Maßnahmen für verfrüht und viel zu viel in der kurzen Zeiten. Das ist wie eine Prüfung ablegen und das Ergebnis kommt Wochen später mit der Post.

Tag 62: Müde

Gespeichert von adminFrank am Don, 14.05.2020 - 07:17

Gestern habe ich nichts geschrieben, was natürlich einigen aufgefallen ist und sie nachgefragt haben. Ich danke euch, ja es ist hier immer noch alles in Ordnung uns geht es gut und wir machen das beste aus der Lage. Ich danke euch aber für die Nachfrage.
Was die Corona angeht, so bin ich des Themas langsam überdrüssig. Seit Monaten gibt es kein anderes Thema und es wird so vieles überlagert. Ich versuche einfach mal abzuwarten, was jetzt passiert. Mehr gibt es da zum jetzigen Zeitpunkt nicht zu sagen.