Heute haben wir den schönen Strand von Oldshoremore verlassen und sind einmal queer an die Ostküste gefahren. Das Haus und sein Bewohner waren schon speziell. Spirituelle Menschen, die über den Sinn des Lebens nachdenken und einen alternativen Lebensweg nehmen. Es waren interessante Diskussionen und offene Diskussionen. Diese Menschen haben zwar andere Sichtweisen auf das Leben aber der Austausch und das Erleben war schon interessant. 

Der Weg an die Ostküste war unspektakulärer als gedacht. Ich meine wenn einem auf 55km 24 Autos und 3 Fahrräder entgegenkommen, kann man schon von einsam sprechen. Wir sind mit Absicht nicht an der Küste entlang, die Strecke wäre länger und ich bin sie schon zwei mal gefahren. Die Ort die uns interessieren können wir von hier aus erreichen.

Dunrobin Castle war der einzige Halt unterwegs. Vor 10 Jahren war ich schon mal dort aber so spät Abends, dass ein Besichtigung nicht mehr möglich war. Das haben wir dann heute nachgeholt und es hat sich gelohnt. Der Heimatsitz der Sutherlands hat über 180 Zimmer und gefühlt gibt es für jeden Tätigkeit am Tag ein eigene Zimmer. Alles im viktorianischen Stil und sehr interessant. Auch der dazu gehörige Garten ist sehr schön.

Das Highlight des Tages war aber die Flugshow der Falknerei. Falken sind schon beeindruckende Vögel und ich denke mir sind auch ein paar sehr schöne Aufnahmen gelungen,. 

Neuen Kommentar hinzufügen

Der Inhalt dieses Feldes wird nicht öffentlich zugänglich angezeigt.

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
Tagebuch

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer