Mark Greaney - Tom Clancy - Die Macht des Präsidenten

Gespeichert von adminFrank am Do., 01.08.2019 - 07:23
Bild
Mark Greaney - Tom Clancy - Die Macht des Präsidenten

Aus dem Amerikanischen von Karlheinz Dürr, Reiner Pfleiderer

Originaltitel: Commander in Chief (A Jack Ryan Jr. Novel)

Originalverlag: Putnam

Hardcover mit Schutzumschlag, 816 Seiten, 13,5 x 21,5 cm, 5 s/w Abbildungen

ISBN: 978-3-453-27114-2

Erschienen am  29. Mai 2018

Inhalt:

Eine schwimmende Erdgasanlage vor der litauischen Küste explodiert nach einem Bombenanschlag. Ein venezolanischer Staatsanwalt wird gemeuchelt. Bei einem Handstreich gegen einen russischen Truppenzug gibt es Dutzende Tote. Eine anarchische Welt ist die beste Tarnung, den eigentlichen Plan mit scheinbar zusammenhanglosen Übergriffen zu verschleiern. Nur ein Mann erkennt das Muster hinter all den perfiden Terroranschlägen rund um die Welt. Kann US-Präsident Jack Ryan den skrupellosen Drahtzieher zur Strecke bringen – oder stürzt das gestörte Gleichgewicht der Kräfte die Welt ins bodenlose Chaos?


Meine Bewertung:


Tom Clancy ist ja nun schon seit ein paar Jahren verstorben. Unter seinem Namen erschienen seither einige Bücher, welche die Geschichte um Jack Ryan weitererzählen. Der Roman ist durchaus in dem Stil von Clancy geschrieben und erzählt, aufsetzend auf aktuelle politische Gegebenheiten, den Versuch Russlands die Baltischen Staaten zurück zu erobern. Das ganze ist sehr geprägt vom Freund/Feindbild Amerikas und die teile ich jetzt nicht so ganz, ist aber aber spannend geschrieben.
(3,5 von 5 Sternen)

BlogThema

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.