Symbole sind in letzter Zeit wichtig geworden. Viele Teile der Gesellschaft setzen Symbole für alles Mögliche für Menschenrechte, am Orange Day gegen Gewalt gegen Frauen auch der CSD ist ja eigentlich auch nur ein Symbol. Der Zeitgeist scheint gerade auf Symbole fixiert zu sein. Sie zu setzten, daran teilzuhaben und die Aufforderung an die Mitmenschen sich dieser Symbolik anzuschließen. Wer das nicht macht, ist quasi mitschuldig. Was viele dabei allzu gerne vergessen, daß das Ziel einer symbolischen Handlung ja darauf abzieht andere auf eine Sache aufmerksam zu machen und sie dazu zu bringen sich anzuschließen und das Problem anzugehen. Leider bleibt es oft dabei das Symbol zu setzen und damit quasi die eigene Absolution für sein Nichthandeln zu erteilen und natürlich die Berechtigung den moralischen Finger erheben zu können. Auch die Politik bedient sich gerne dieser Symbolik. Da kann man dann auch schon mal eine Armbinde tragen und ansonsten wenig tun. Mein Wunsch wäre nicht nur Symbole zu setzen, sondern auch dementsprechend handeln. Ein Symbol wird völlig unwirksam, wenn der Setzende nicht auch konsequent für die Sache einsteht, die er bemängelt, sondern auch bereit ist die Konsequenzen, die sich dann nun mal zwangsläufig entstehen trägt. 

bewertung
Noch keine Bewertungen vorhanden

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.
BlogThema

Theme by Danetsoft and Danang Probo Sayekti inspired by Maksimer