Gespeichert von adminFrank am Di., 24.12.2019 - 16:24
Bild
2019

So, jetzt lehne ich mich mal zurück, schwenke meinen Whisky und versuche mir das so langsam ausklingende Jahr in Erinnerung zu rufen. Hört sich doch echt bedeutsam an, so richtig weise, Was hat mich bewegt, was war für mich wichtig, Da fallen mit zuerst die Reisen ein. Egal ob es jetzt London, Edinburgh, Birmingham, Stockholm oder  Hamburg, ich liebe es Städte und Orte zu erkunden. Endlich mal Dinge, die ich nur aus Büchern oder vom Fernsehen kenne, real zu sehen. Vor allem die Dreistädtetour hat mich darin bestärkt nächstes Jahr die Autoreise durch Südengland zu machen. Alleine im Linksverkehr ist für mich schon ein Abenteuer. Ich habe aber jetzt den Mut dieses anzugehen.

Was sich 2019 auch nicht verändert hat, ist meine Neugier. Ich möchte immer noch Dinge entdecken, lernen und erleben. Sei es jetzt durch Reisen oder dem Erwerb einer Fähigkeit. Ich habe mich entschlossen im nächsten Jahr Schwedisch zu lernen. Mal schauen wie das wird, ich bin mir selber jetzt nicht als Sprachtalent bekannt, ich werde es einfach mal versuchen. 

2019 war aber auch ein geteiltes Jahr. Für mich hatte es zwei Phasen. Am Anfang ging es mehr darum mich selber zu festigen. 2018 war durch die Kranksheitsgeschichte schwierig und ich musste erst mal schauen wo ich stehe. Zum einen habe ich noch kleinere Nachwirkungen gespürt zum anderen ist aber ein Gefühl der Unzufriedenheit immer größer geworden. Irgendwie hatte ich das Gefühl zu dümpeln und es wurde mir dann klar, das eines der Energiefresser in meinem Leben Facebook war. Das habe ich dann für mich korrigiert und ich bin sehr froh über diese Entscheidung. Es hat aber zu einer anderen Entwicklung geführt. Menschen, die ich auch sehr mag, konnten dieses Weg so gar nicht mitgehen oder ich ihren. Leider ist da die Distanz immer größer geworden. Ich hege aber keinen Groll, sondern respektiere einfach die Entscheidung. Jeder, der sich jetzt angesprochen fühlt, sollte wissen, dass meine Tür immer offen ist. Manchmal einwickeln sich halt Dinge anders als man es sich denkt oder wünscht.

Was die Welt um mich herum angeht, möchte ich eigentlich nur anmerken, "Egal an was ihr glaubt, was für notwendig haltet es gibt immer auch jemanden der dies ganz anders sehen mag. Hört einander zu und begegnet euch mit Respekt"

Jetzt bin ich auch noch meinen Spruch für 2020 los geworden. Ich freue mich auf das nächste Jahr, auf all die Mensche die ich mag und die, denen ich begegnen werde.Auf neu Orte, neue Ereignisse und, und, und.

I'll always have the strength to carry on !!!

BlogThema

Neuen Kommentar hinzufügen

Restricted HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.