Gespeichert von adminFrank am Fr., 24.04.2020 - 05:07

Wenn man über die Maßnahmen zur Corona-Krise diskutiert landet man ja auch irgendwann bei den Schweden. Die dürfen noch fast alle, die leben noch in Freiheit usw. Die Frage taucht dann natürlich auf, warum machen wir das nicht auch so, funktioniert anscheinend doch. Auf den ersten Blick stimmt das ja auch. Doch Schweden ist nicht Deutschland. Die Einwohnerzahl ist viel niedriger und mit nur 23 Einwohnern pro km2 (Deutschland 230) ist es auch viel dünner besiedelt. Schweden hat auch nur acht Städte über 100000 Einwohner (Deutschland  15 über 500000). Hinzu kommt, das es in Schweden wohl viele Single Haushalte gibt. Ein Virus hat es da schon schwieriger  sich so schnell auszubreiten. Das Zentrum der Ansteckung in Schweden scheint Stockholm zu sein, was ja auch kein Wunder ist mit 1,7 Mio. Einwohner leben hier ja mehr als 15% der Bevölkerung. Wenn man dann die Sterblichkeitsrate hinzu zieht (2000 Tote also ca, 12 % der Infizierten) sieht das Bild nicht mehr so rosig aus.
Schweden geht einen anderen Weg als der Rest Europas. Die Niederlande und Grossbritannien haben das auch versucht und mussten den Kurs ändern. 
Für mich ist der schwedische Weg so nicht auf Deutschland übertragbar. Angesichts der Unterschiede in der Bevölkerung und den hohen Todeszahlen ist das meiner Meinung nach kein gangbares Scenario. Das mögen einige anders sehen, ok, aber das ist meine Meinung zu dem Thema. 
Ansonsten ist hier alles soweit gut. Wir leben in, um und mit der Krise in unserem Castle

BlogThema

Neuen Kommentar hinzufügen

Eingeschränktes HTML

  • Erlaubte HTML-Tags: <a href hreflang> <em> <strong> <cite> <blockquote cite> <code> <ul type> <ol start type> <li> <dl> <dt> <dd> <h2 id> <h3 id> <h4 id> <h5 id> <h6 id>
  • Zeilenumbrüche und Absätze werden automatisch erzeugt.
  • Website- und E-Mail-Adressen werden automatisch in Links umgewandelt.