• Don, 18.06.2020 - 12:13

    Wenn man so über sein Leben nachdenkt landet man ja immer wieder bei Zeiträumen, Abschnitten die für einen selber eine Besondere Bedeutung haben.

  • So., 14.06.2020 - 06:24

    Das Zählen der selbstauferlegten Kontaktbeschränkung werde ich jetzt beenden. Seit ich am Freitag wieder Essen und danach Biergarten war, sind diese für mich vorbei. Was jetzt nicht heißt, es geht einfach zu weiter wie vorher.

  • So., 07.06.2020 - 08:12

    Gestern sind also in vielen Städten Deutschlands Zehntausende gegen Rassismus und Polizeigewalt auf die Strasse gegangen.

  • Sa., 06.06.2020 - 06:41

    Heute ist ja seit langer Zeit die Anzahl der Neuinfizierten höher als die der Genesenen. Das ist der Fakt, ich möchte da jetzt aber keinen Blick in die Zukunft wagen sondern eher mal ein wenig zurück blicken.

  • So., 31.05.2020 - 07:49

    Ich habe ja geglaubt, dass ich mit der Situation soweit ganz gut klar komme. Einige Dinge darf ich nicht und andere möchte ich noch nicht tun. Ich wusste, dass Freunde von mir gestern Abend in ein Restaurant gehen wollten. Ich will jetzt auch gar nicht über Regeln diskutieren.

  • Sa., 30.05.2020 - 08:46

    Ich habe mich also mal an den Lockerungen zum 30.05. versucht und muss sagen, ich müsste schon ein wenig genauer lesen, was ich jetzt darf und was nicht. Es dürfen sich jetzt also im öffentlichen Raum bis zu 10 Personen aus 2 Haushalten treffen.

  • Don, 28.05.2020 - 06:54

    Ich reibe mir in den letzten Tagen die Augen, was ich denn doch jetzt alles wieder darf. Kneipen, Restaurants haben wieder offen, ich darf wieder Tennis spielen, auch Reisen geht wieder. 10 Personen im öffentlichen Raum treffen, allerdings mir Teilnehmerliste.

  • Sa., 23.05.2020 - 08:12

    Wenn ich diesen Satz schon höre. Er wird immer dann verwendet, wenn über Regelmissachtungen, wie zum Beispiel an Vatertag. berichtet wird. Das ging dann doch so weit, dass jetzt Zugangsbeschränkungen zu bestimmten Plätzen in Köln notwendig sind.

  • Don, 21.05.2020 - 08:35

    Im Wochentakt gibt es also jetzt Lockerungen und noch immer passt es von den Zahlen her. Ich beobachte es zwar mit gemischten Gefühlen aber außer Befürchtungen habe ich im Moment kein Argument dagegen. Wenn es so bleibt, scheinen wir in Deutschland echt Glück gehabt zu haben. 

  • Di., 19.05.2020 - 05:58

    Nach 65 Tagen hatte ich doch jetzt meinen ersten außerhäuslichen Sozialkontakt oder wie es vor der Corona-Krise hieß, ich habe mich mit einem Freund getroffen. Wir waren spazieren (9km) und danach hab ich uns noch etwas zu Essen gekocht. Schön war es und ein Stück Normalität ist zurück.

  • So., 17.05.2020 - 10:07

    Es wird wieder Fussball gespielt. Mit einem Hygienekonzeot über das man genau so diskutieren kann , wie die Sonderrolle das Fussballs insgesamt. Das will ich aber gar nicht machen. Ich habe es mir zum Teil angesehen.

  • Fr., 15.05.2020 - 06:04

    Es ist ein komisches Gefühl. Neun Wochen Kontaktreduzierung, Lockdown jetzt Lockerung. Man arrangiert sich mit der Lage und macht jetzt wieder seine Schritte ins "normale" Laben zurück und freut sich auch darüber, denn so gut man sich auch arrangiert hat, man hat vieles vermisst.

  • Don, 14.05.2020 - 07:22

    Gestern habe ich nichts geschrieben, was natürlich einigen aufgefallen ist und sie nachgefragt haben. Ich danke euch, ja es ist hier immer noch alles in Ordnung uns geht es gut und wir machen das beste aus der Lage. Ich danke euch aber für die Nachfrage.

  • Di., 12.05.2020 - 07:15

    Heute mache ich es mal kurz. Der Text von Dunya Hayali sagt einfach vieles vom dem aus, was ich zu dem Thema denke. Deshalb beschränke ich mich einfach mal auf eine Statusmeldung.

    Uns geht es gut hier.

  • Mo., 11.05.2020 - 06:27

    Ich habe mir am Wochenende so einige Gedanken über meine Exit-Strategie gemacht. Dabei habe ich festgestellt, daß mir handfeste Kriterien fehlen um die Vorgänge einzuordnen. Wie ist denn jetzt wirklich die Entwicklung? Alle Zahlen, die man so bekommt müssen ja noch interpretiert werden.

  • So., 10.05.2020 - 08:15
    Freizeit

    Es ist Sonntag und da geb ich dem Virus einfach mal frei und schaue mal so auf die Dinge, die ich in den letzten Wochen so gemacht habe, wenn die Arbeit erledigt war. Dabei ist doch eine ganze Menge an unterschiedlichen Sachen zusammen gekommen.

  • Sa., 09.05.2020 - 08:55

    Es läuft doch alles wie erwartet.

  • Fr., 08.05.2020 - 06:57

    Die Corona-Leugner und Verharmloser haben ja jetzt Oberwasser. Alles halb so wild und die Zahlen zeigen ja, das alles völlig unnötig und übertrieben war. Kurz nochmal die Virologen als Idioten darstellen und den Wissenschaftlern zuhören, die jetzt natürlich auch mal gehört werden wollen.

  • Don, 07.05.2020 - 06:51

    Das war ja mal ein echt geschickter Schachzug. Anstatt immer die Prügel einzustecken, auch wenn die Maßnahmen noch so richtig waren, hat man die Verantwortung nach unten weiter gegeben. Von der Bundesregierung an die Ministerpräsidenten und die dann letztendlich an uns, der Bevölkerung.

  • Di., 05.05.2020 - 22:31

    Nachdem ich es gestern ein wenig mit der Angst zu tun bekommen habe, sieht die Lage heute schon wieder entspannter aus. Ich habe mir viele Dinge durch den Kopf gehen lassen und die Worte von Herrn Söder, fand ich so passend. Der Lockdown hat uns in die Lage kontrollierbarer zu machen.

  • Mo., 04.05.2020 - 22:29

    Habe ich gestern noch über eine Art von Stolz über das Erreichte gesprochen, haben sich tagsüber die Meldungen überschlagen, was jetzt alles wieder gehen soll. Es sieht fast so aus, als hätte man beschlossen, das Corona jetzt vorbei ist. Wir können uns wieder um die wichtigen Dinge kümmern.

  • Mo., 04.05.2020 - 08:17

    Ich empfinde in der jetzigen Situation eine Form von Stolz und Respekt für die Art und Weise wie der grüßte Teil der Menschen in Deutschland diese Krise bisher bewältigt haben. Darf man das so sagen ? Ich finde schon. Ich möchte das auch nicht mit einem Nationalstolz verwechselt haben.

  • So., 03.05.2020 - 06:51

    Wenn ich so morgens auf die Zahlen schaue, macht sich so langsam ein vorsichtiger Optimismus breit. Sollte es vielleicht doch funktionieren und wir sind erst einmal mit halbwegs glimpflich bis hierher gekommen ?

  • Sa., 02.05.2020 - 07:00
    Für euch alle

    Ich könnte mir ja jetzt auf die Schulter klopfen und sagen, "Franky, das hast du gut gemacht, schön das du so konsequent und vernünftig bist". Das Gefühl will sich aber nicht einstellen. Ich weiß das meine "Leistung" verglichen mit dem was andere da draußen machen, gewaltig relativiert wird.

  • Fr., 01.05.2020 - 07:44

    Sieben Wochen und von der Struktur her gibt es nur zwei Arten von Tagen. Montag bis Freitag. die siech aber eigentlich nur durch die Arbeit von den anderen unterscheiden.

  • Don, 30.04.2020 - 07:50

    Heute tagen sie ja wieder. Kanzlerin und die Ministerpräsidenten der Bundesländer und beraten über die nächsten Schritte. Man darf gespannt sein. Eines ist aber gewiss, irgendwer wird wieder unzufrieden sein, vergleichen, relativieren in den Medien jammern.

  • Mi., 29.04.2020 - 07:29

    Die Antwort auf diese Frage ist im Grunde total simpel. Für mich, ist aber jetzt auch nicht überraschend, oder ? Ich kann hier einfach meine Gedanken sortiere, die mich so beschäftigen und mir einfach von der Seele schreiben.

  • Di., 28.04.2020 - 08:14

    In den letzten Tagen habe ich immer mehr das Gefühl, dass die Stimmung kippt. Von wir sind solidarisch zu die Kranken und Schwachen sollen sich schützen und wir können endlich unser Leben wieder leben.

  • Mo., 27.04.2020 - 06:19

    Ich habe gestern an Christian Lindner gedacht, der ja der Regierung vorgeworfen hat, mittelalterliche Methoden wie Quarantäne und Mundschutz einzusetzen. Nicht dies Methoden stammen aus der Zeit der Pest oder früher, sondern auch die Scharlatane und Quacksalber. 

  • So., 26.04.2020 - 10:14

    Ich bin gestern, bei einem Mitschülers aus grauer Vorzeit, auf eine Seite gestoßen, die sich für Freiheit, Selbstbestimmung und Bewusstsein einsetzt. Ich hab dann mal so durchgeschaut. Es soll also ein Plattform sein, um zu diesen Themen etwas beizutragen.